Aktuelles

24.08.2017:

Wir haben zum ersten mal ein Softwareupdate an einem aktuellen VW T6 Bus durchgeführt und zudem einen neuen Schlüssel an die Wegfahrsperre angelernt!

Das Außergewöhnliche daran ist, dass diese Tätigkeiten bislang den Servicepartnern des Herstellers vorbehalten waren! Wir sind vll. die erste freie Werkstatt in Ingolstadt, die nun mit der Original VW, Audi, Skoda und Seat Diagnose arbeiten kann und sogar diese hoheitlichen Aufgaben durchführen kann und darf!

Wir freuen uns und sind stolz Ihnen diesen "neuen" Service anbieten zu können.

September 2016:

Wir begrüßen unsere neuen Auszubildenen Sebastian Tillich und Christian Ziegelmeier in unserer Mannschaft!

Old- und Youngtimertreffen:

 

Wann:

06.08.2016, ab 13:00 Uhr

 

Wo:

 Kfz-Meisterbetrieb Josef Siegl GmbH&Co. KG, Marie-Curie-Str. 8, 85055 Ingolstadt

 

Teilnehmer:

Jedes Fahrzeug älter Baujahr  1991

 

Teilnehmergebühr: kostenlos

 

 Für die Teilnehmer gilt an diesem Tag eine kostenlose Hebebühnennutzung zur Fahrzeugbesichtigung.

Außerdem  erhalten Sie wertvolle Informationen  zum Thema Wertgutachten an Kraftfahrzeugen.

Zur Abkühlung wird gegen 14:00 Uhr einen Eiswagen vor Ort erscheinen.

Für antialkoholische Getränke ist gesorgt (Teilnehmer kostenlos).

 

 Prämierung:

Das von den Besuchern als schönstes erwähltes Teilnehmerfahrzeug erhält  5 Liter passendes Liqui Moly Motoröl für sein Fahrzeug

Unsere Dezember Aktion 2015:

Zu jeder Reparatur gibt es einen Milka Schoko-Nikolaus!

Unsere November 2015 Aktion:

Kostenloser Batterietest

 

Sollten Sie eine neue Starterbatterie benötigen, profitieren Sie von unserem Batterieangebot:

(nur solange der Vorrat reicht)

 

Bosch S4:

 

44 AH

71,38€

 

60 AH

103,51€

 

74 AH

124,93€

 

80 AH

142,78€

 

Rocket:

 

45 AH

57,00€

 

55 AH

68,45€

 

62 AH

79,90€

 

75 AH

93,94€

 

80 AH

99,89€

Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Montage

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere August 2015 Aktion:

Klimaanlagendesinfektion für 17,50 €

 

Sie schalten Ihre Klimaanlage ein oder aus und es tritt muffiger Geruch aus? Ein deutliches Zeichen, dass eine Desinfektion der Anlage notwendig ist. Denn der Geruch ist nicht nur unangenehm, man nimmt mit der Luft die man einatmet Keime und Sporen mit auf. Diese sind auf Dauer alles andere als Gesund!

Eine Desinfektion empfehlen wir einmal pro Jahr!

 

Unsere Aktion für Mai bis Juli 2015:

Klimaservice

für alle PKW mit Kältemittel R134A (90% der zugelassenen PKW) für 55,- €.

 

Achtung: Klimaanlagen die eine Leckage aufweisen dürfen nicht befüllt werden!

Angebot zählt nicht für Hybridfahrzeuge!

 

Wir "feiern" 40 Jahre Kfz-Meisterbetrieb Josef Siegl - jeden Monat eine Aktion!


Monatsaktion März 2015:
Was: kostenloser Räderwechsel (ohne Nachwuchten, ummontage der Reifen und Wäsche)
Beschreibung:
Alle Räderwechsel an diesem Tag sind kostenlos. Keine Anmeldung/Terminvereinbarung möglich.
Es wird von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr gearbeitet. Fahrzeuge die bis 13:00 Uhr nicht umgerüstet sind, werden auch nicht mehr bearbeitet.
Wann: Samstag 21. März, 08:00 Uhr – 13:00 Uhr
Wo: Marie-Curie-Str. 35, 85055 Ingolstadt

Wir "feiern" 40 Jahre Kfz-Meisterbetrieb Josef Siegl - jeden Monat eine Aktion!
Monatsaktion Februar 2015:
Was: Schneeketten und Alternativen kennenlernen und montieren!

-wir stellen verschiedene Modelle zum Testen bereit und erklären deren Handhabung
-das Anlegen der Ketten kann vor Ort in der warmen Halle geübt werden
-Vor- & Nachteile der Modelle werden erklärt
-für den kleinen Durst stehen Getränke warm/kalt bereit
-gerne dürfen auch die eigene bereits vorhandene Schneeketten mitgebracht werden!
-attraktive Angebote für die gezeigten Modelle

Wann: Samstag 14. Februar, 14:00 Uhr – 15:30 Uhr
Wo: Marie-Curie-Str. 35, 85055 Ingolstadt
Anmeldung telefonisch bei Frau Riesner bis 12. Februar 16:00 Uhr (Tel:0841/55144)

30.01.2015:


Wir haben heute unser Zertifikat für unseren mit "gut" (86%) bestandenen TÜV Werkstatttest im November erhalten. Beim Test lief nicht alles rund - gerade deshalb ist unser aller Ansporn den nächsten Test mit "sehr gut" abzuschließen. Hierfür wurden direkt im Anschluss an den Test einige Änderungen im Ablauf eingeführt. Wir sind hoch motiviert!


11.11.2014:


Wir gratulieren unserem Emanuele Cataldo recht herzlich zur bestandenen Meisterprüfung!

 

Herr Cataldo begann 2007 bei uns seine Lehre zum Kfz-Mechatroniker und hat nun vor wenigen Tagen das Prüfungsergebnis mitgeteilt bekommen, dass er nun sich nun offiziell Kfz-Techniker Meister nennen darf.

 

Emanuele - der ganze Betrieb ist stolz auf Dich!

09.10.2014:


Noch bis Ende Oktober - der kostenlose Lichttest!

Durchschnittlich 35,2% der 2013 Bundesweit getesteten Fahrzeuge wiesen Mängel auf!

 

Funktionierende und korrekt eingestellte Beleuchtung trägt aktiv zur Sicherheit im Straßenverkehr bei. Nutzen Sie deshalb diesen Service, der Test dauert nur wenige Minuten.

 

 

12.09.2014:

 

Seit 1. September haben wir Verstärkung erhalten.

 

Wir heißen unsere neuen Azubi`s Nico Hopfner und Yasin Eroglu herzlich Willkommen! Steckbriefe gibt unter "Unsere Mannschaft" und auf unserer Facebook Seite!

19.08.2014:


Winter, Sommer, oder doch Ganzjahresreifen?

Die Wirtschaftlich günstigste Lösung für Wenigfahrer (bis ca. 7500km pro Jahr) ist hier ganz klar der Ganzjahresreifen. Dennoch sollte jeder für sich abwägen, ob ein deutliches Plus an Haftung und somit ein extrem wichtiger Punkt zur Aktiven Sicherheit nicht doch den mehrpreis für einen zweiten Rädersatz wert sind.

Hier sehen sie einen Vergleichstest von Bridgestone. Es werden Winter, Sommer und Ganzjahresreifen auf Schneebedeckter Fahrbahn verglichen.

17.06.2014:


Ab 1. Juli gilt in Deutschland die Pflicht im Kfz eine Warnweste mitzuführen. Für nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne bereit!

13.03.2014:

NEU im Programm - Diagnose / Fehlersuche zum Festpreis

Lesen Sie hier mehr

17.01.2014:

Elektronikreparatur - unser Partner in Sachen Elektronikreparatur gibt seit neuem 3 Jahre Garantie auf die instand gesetzte Komponente! Das schont Umwelt und Geldbeutel und gibt Sicherheitl!

20.11.2013: 

Wissbegierige/-r Mobilitäts-Macher/-in mit "ordentlich Schneid`" gesucht!

 

Du bist ein Autonarr, handwerklich geschickt und hast was im Kopf?

Dann zeig uns und vor allem Dir selbst was Du kannst!

Denn wir suchen genau Dich als Azubi zum Kfz-Mechatroniker/in ab September 2014!

 

Das erwartet dich bei uns:

• Ein familiäres Betriebsklima

• Geregelte Arbeitszeiten

• Moderne Ausrüstung

• Unterstützung bei schwierigen Theoriethemen

• Abwechslungsreiche Tätigkeiten

 

Bewerbungen bitte bis 20.12. an Herrn Josef Siegl jun. richten

 


28.10.2013: Am 06.10.2013 präsentierten wir uns beim Auto-Herbst in Kösching!

08.10.2013: Räderwechselzeit

 

Wie jedes Jahr kommt die Räderwechselzeit näher. Es gilt die Faustregel von O bis O (Oktober bis Ostern). Während dieser Zeit sollten Sie Ihr Fahrzeug mit Winterreifen ausrüsten um sicher im Straßenverkehr unterwegs zu sein. Denken Sie hier auch an die Verpflichtung zu geeigneter Bereifung - im allgemeinen als Winterreifenpflicht bezeichnet!

 

Räderwechsel für PKW: 18,99 €

10.06.2013: Thema Klimaanlage:

 

Wie stelle ich meine Klimaanlage richtig ein?

Ein angenehmes Klima im Fahrzeug heißt nicht automatisch, dass das auch für Ihren Körper gesund ist. Eine Klimaanlage sollte so eingestellt sein, dass zu Fahrtbeginn und auch zu Fahrtende der Temperaturunterschied zwischen Fahrzeuginnenraum und Außentemperatur maximal 2° C beträgt. Ebenso sollten Sie es vermeiden die Luftdüsen direkt auf Hals, Brust und Augen einzustellen.


Was sollte an einer Klimaanlage vom Fachbetrieb gewartet werden:

Alle 2 Jahre sollte ein umfangreicher Klimaservice mit allem drum und dran durchgeführt werden. Das beugt teuere Schäden vor und gewährleistet eine einwandfreie Funktion der Klimaanlage.

Jährlich wird empfohlen einen kurzen Klima-Check durchführen zu lassen. Hier wird eine Sichtprüfung durchgeführt, die Kühlleistung wird mittels eines speziellen Thermometers und die entstehenden Drücke mittels Manometer gemessen. Zudem sollte jährlich der Innenraumfilter erneuert werden und auch eine Verdampferdesinfektion wird empfohlen, um Bakterien- und Pilzbildung entgegenzuwirken. Denn diese sind Gesundheitsschädlich und verursachen unangenehme Gerüche!

 

Was kann man selber zur Wartung beitragen:

Schalten Sie Ihren Klimakompressor kurz vor Fahrtende aus(mit der Taste * bzw. AC bzw. ECON) , so wird am Verdampfer gefrorene Luftfeuchtigkeit abgetaut und läuft so ab.

Auch im Winter sollte der Klimakompressor hin und wieder kurz laufen gelassen werden um Kompressorschäden zu vermeiden. Sie können dies wenn sie ein Fahrzeug mit Klimaautomatic haben auch mit der Frontscheiben "Defrost"  funktion verbinden!

 

Probleme mit Ihrer Klimaanlage? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

08.10.2012: Winterreifen im Test

 

Der ADAC hat wie jedes Jahr die aktuellen Reifentypen getestet.

 

Den gesamten Test können sie hier nachlesen!

 

Für eine persönliche Beratung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

08.05.2012: Werkstatt - App

 

Jetzt neu, die kostenlose Meisterhaft Werkstatt-App für

 

I-Phone

&

Android

 

 

Bitte nicht mehr Bewerben!

 

Wir suchen für das Ausbildungsjahr 2012 eine/n Auszubildende/n zum/r

Kfz-Mechatroniker/in!

 

 

 

Du bist  Handwerklich begabt,motiviert und wissbegierig - willst Dein Schulwissen endlich praktisch anwenden?

 

Dann bist Du bei uns genau richtig!

 

Jetzt informieren unter: http://www.autoberufe.de/

 

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung!

 

Bitte nicht mehr Bewerben!

 

 

18.12.2010: Info`s zur Winterreifenpflicht

 

Die Innung des

Kraftfahrzeughandwerks

München-Oberbayern

informiert

 

 

Fragen und Antworten

zur

Winterreifenpflicht

ab 04.12.2010

Stand: 06.12.2010

1. Wer ist bei Verstoß gegen die Winterreifenpflicht bußgeldverantwortlich

– der Fahrer oder der Halter?

Die Winterreifenpflicht ist in der Straßenverkehrsordnung angesiedelt. Sie ist eine

Verhaltensvorschrift. Generell ist der Fahrer eines Fahrzeugs für die Einhaltung der

Vorschriften aus der Straßenverkehrsordnung verantwortlich. Insoweit wird bei einem

festgestellten Verstoß gegen die Winterreifenpflicht immer der Fahrer zur Verantwortung

gezogen, nicht der Halter.

 

2. Sind auch Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen sind und von

Ausländern in Deutschland bewegt werden, von der

Winterreifenpflicht betroffen?

Da die Winterreifenpflicht eine Verhaltensregel für alle Fahrer von Fahrzeugen ist, gilt diese

unabhängig davon, in welchem Land ein Fahrzeug zugelassen ist bzw. welcher Nationalität

der Fahrer angehört. Auch Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Halteverbote etc. sind von

jedem zu beachten.

 

16.11.2010: Auf wunsch gibts die Mobilitätsgarantie jetzt auch für Ihren 20 Jahre alten Kadett...

 

Zu jeder Reparatur die sie bei uns durchführen lassen, eröffnet sich für Sie die Möglichkeit bei uns eine Mobilitätsgarantie von D.A.S. abzuschließen - unabhängig vom Fahrzeugalter oder dem Kilometerstand! Und das für nur 17,90 €!

Die allgemeinen Leistungen dieser Versicherung sind:

  • Pannen- und Unfallhilfe bis 100€
  • Abschleppen bis 150€
  • Werkstattersatzfahrzeug max. 3 Tage je 25€

Leistungen bei einer Entfernung Schadensort-Wohnort über 50km

  • Mietwagen max. 3 Tage je 50€
  • Übernachtung max. 3 Nächte je 35€
  • Bahnfahrt bis 250€
  • Pick-Up bis insgesamt 500€
  • Fahrzeugtransport-Service im Ausland, inkl. Heimreisekosten bis 500€

 

 

17.02.2010: Imagekampagne "Handwerk"

 

Die Handwerkskammern haben im Januar eine Imagekampagne mit dem Motto "Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan" gestartet. Diese Kampagne soll unserem Wirtschaftsbereich wieder zu dem Ruf verhelfen, der Ihm zusteht. Denn Handwerksbetriebe sind da, direkt in der Nachbarschaft, menschlich und zuverlässig!

 

Unter Videos finden sie einen Link zu einem lustigen Werbespot !

 

02.01.2010: Die AU-Plakette geht ...

... das Nachweissiegel kommt!

 

Seit dem 01.01.2010 wird bei bestandener Abgasuntersuchung keine Plakette mehr auf das vordere Nummernschild geklebt. Der Gesetzgeber schreibt anstattdessen ein AU-Nachweisdokument samt Siegel vor.

 

Selbstverständlich führen wir die AU an Ihrem Fahrzeug auch in Zukunft durch.

 

Wir bieten Ihnen als Meisterbetrieb der Kfz-Innung die Kompetenz und Erfahrung, um Ihr Fahrzeug zu prüfen und falls nötig zu reparieren.

 

14.10.2009: Langsam wird`s Zeit...

 

zum Reifenwechsel bei Ihrem Kfz-Meisterbetrieb vorbei zu schaun. Denn hier wird auf Profiltiefe, Alter, korrektes Anzugsdrehmoment, Luftdruck und Laufrichtung des Rades geachtet!

 

Zudem ist noch den ganzen Oktober die kostenlose Lichttest-Aktion. Diese wird auf Wunsch gerne an Ihrem Fahrzeug durchgeführt!

29.07.2009:

 

Abwrackprämie Für und Wider:

Die Bundesregierung versucht durch die Abwrackprämie("Umweltprämie") den Verkauf von Neufahrzeugen zu fördern. Dies Funktioniert und hilft Autobauern - speziell im Klein- und Kompaktwagensegment (wie Opel, Fiat oder Skoda) ihre Fahrzeuge an den Mann zu bringen.  Leider geschieht dies auf Kosten der Umwelt. Wenn Fahrzeuge, die weniger als 50.000km gelaufen sind verschrottet werden, bloß weil sie bereits älter als 9 Jahre sind ist das unserer Ansicht nach der falsche Weg und die Idee der Umweltentlastung ist nicht zu Ende gedacht. Vielmehr hätte eine Kombination aus Fahrzeugalter, Abgasverhalten und Kilometerlaufleistung eine sinnvolle Lösung sein können.

 

Denken Sie wirklich an die Umwelt und fahren Sie Ihr altes Fahrzeug weiter, wenn dieses noch ordentlich in Schuss ist und bereits  -  als Benziner über einen geregelten Katalysator  -  als Diesel die EURO II Norm erfüllt  -  und einen akzeptablen Kraftstoffverbrauch hat. Nutzen Sie die Energie die in die Produktion des Fahrzeugs gesteckt wurde aus, die Umwelt wird es Ihnen danken!

17.11.2008: Frostschutz am und im Auto

 

Zum Thema Frostschutz gilt es einige Dinge zu beachten und zu prüfen:

 

1. Kühlmittelfrostschutz: Den Frostschutz Ihres Kühlmittels kann man z.B. mit einem sogenannten Glycomat messen, dies wird auch bei jeder Inspektion oder einem Wintercheck in Ihrer Werkstätte so durchgeführt. War Ihr Fahrzeug schon länger nicht mehr bei einer derartigen Wartung, sollten Sie den Frostschutz in einer Werkstätte prüfen lassen(bei uns kostenlos). Der Frostschutz sollte in unseren Breitegraden mindestens -27° C betragen!

Wollen Sie Ihren Frostschutz selbst prüfen, so bedenken Sie, dass der Kühlmittelausgleichs-behälter nicht direkt nach der Fahrt geöffnet werden darf, es besteht die Gefahr von Verbrühungen!

 

2. Scheibenfrostschutz: Der Scheibenfrostschutz gehört mittlerweile sogar zu den Prüfpunkten beim Tüv! Die Flüssigkeit im Scheibenwaschbehälter sollte zu mindestens 50% aus Scheibenfrostschutzmittel und 50% Wasser bestehen. Somit ist z.B. bei "Sonax Scheibenklar" ein gefrierschutz bis -20°C gewährleistet.

 

3. Was man sonst noch so tun kann...: z.B. die Schließzylinder einölen(Wir verwenden hierfür spezielles Teflon-Öl), oder die Türgummis mit einem Glycerin-Stift, welcher einem Schuhcremestift ähnelt, behandeln, was Festfrieren der Türgummis an der Tür verhindert.

 

Um aber wirklich sicher durch den Winter zu kommen, empfehlen wir jedem Autofahrer in der Werkstatt seines Vertrauens sein Fahrzeug winterfest machen zu lassen, denn soetwas ist nicht teuer, schont aber die Nerven in frostigen Zeiten!

08.10.2008: Umweltzone in München

 

Seit 1. Oktober 2008 ist die Münchner "Innenstadt" eine Umweltzone. Ob und welche Plakette Sie für Ihr Fahrzeug bekommen können, teilen wir Ihnen gerne mit!

Die Umweltplakette ist in unserem Betrieb zum Preis von 5,- € inkl. MwSt. erhältlich, weitere Ausgabestellen sind Zulassungen, TÜV, Dekra, und alle weiteren AU-Prüfstellen.

 

 

19.09.2008: Es wird Herbst - Es wird Zeit zu planen!

 

Achtung: Ab einer Asphalttemperatur von +7°C hat der Sommerreifen bereits das nachsehen gegenüber dem Winterreifen. Also denken Sie daran, frühzeitig die Reifen zu Wechseln, oder Wechseln zu lassen!

 

Im Oktober findet zudem der alljährige kostenlose Lichttest statt, bei dem Sie die Beleuchtung Ihres Fahrzeugs vom Profi prüfen lassen können!

08.07.2008: Die Kraftstoffpreise steigen immer weiter! Jetzt ist Kraftstoffsparen mehr denn je gefragt. Und so funktioniert`s:

 

1. Tipp: Erhöhen Sie Ihren Reifendruck um mindestens 0,2 Bar. Achten Sie jedoch darauf, dass der Maximale Luftdruck (auf der Seite des Reifens ablesbar) nicht überschritten wird!

 

2. Tipp: Unnötigen Luftwiderstand vermeiden, d.h. Gepäckträger, Fahrradträger, Ski-Boxen usw.wann immer diese nicht benötigt werden abnehmen. Auch ein offenes Schiebedach erzeugt Luftwiderstand!

 

3. Tipp: Sie fahren ein Fahrzeug mit Klimaanlage oder Klimatronic? Dann ist Ihr Sparpotenzial emens! Wenn die Temperatur im Fahrzeug für Sie angenehm ist, schalten Sie doch einfach den Klimakompressor ab, indem Sie die Taste "AC" ,"*" oder "ECON" drücken. Wichtig ist jedoch, dass Sie trotzdem hin- und wieder den Kompressor laufen lassen, da es sonst zu Schäden an der Klimaanlage kommen kann!

 

4. Tipp: Jeder unnötige Verbraucher kostet! Ob der Stecker vom mobilen Navigationssystem, die Sitzheizung, die beheizte Heckscheibe, oder die Kühlbox im Kofferraum. Einfach ausschalten bzw. -stecken und sparen!

 

5. Tipp: Die Fahrweise ist sehr ausschlaggebend für Ihren Kraftstoffverbrauch. Vermeiden Sie:

- die volle Leistung des Motors abzurufen solange dieser Kalt ist

- Vollgas zu geben

- den Motor über 5000 Umdrehungen pro Minute zu betreiben (beim Benziner) und generell jeden Gang voll auszufahren

- die Kickdown funktion bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe

- Scharfes Wegfahren an Ampeln

- Scharfes Heranbremsen an Ampeln

 

Fahren Sie anstatt dessen:

- Innerorts im 4. Gang

- Nehmen Sie frühzeitig vor roten Ampeln oder Kreisverkehren das Gas weg, und vermeiden sie es stehen zu bleiben

- Schalten Sie so früh als möglich hoch, aber dennoch so, dass der Motor auch im dann eingelegten Gang noch gut zieht

 

6. Tipp: Lassen Sie Ihr Fahrzeug regelmäßig in einem KFZ-Meisterbetrieb warten. Denn mit einer festen Bremse hier und einem defekten Temperatursensor da, kommen locker mal 4 Liter pro 100km an Mehrverbrauch auf Sie zu.

 

18.04.2008: Langsam kommt die Zeit, um die Sommerräder am Fahrzeug zu Montieren. Wenn Sie dies selber machen wollen, werfen Sie doch gleich mal einen Blick auf Ihre Bremsen.

 

Nebenstehend sehen Sie, wie Ihre Bremsscheiben aussehen sollten. Auch die Bremsklötze sind zu beachten. Hier ist auf gleichmäßigen Verschleiß und Belagstärke zu achten. Diese ist allerdings von Fahrzeug zu Fahrzeug mit einem anderen Verschleißmaß angegeben, generell gilt jedoch, dass mit weniger als 3-4mm Belag die Bremsklötze ersetzt werden sollten!

 

ACHTUNG: Bremsen sind nach Fahrtende sehr heiß, und sollten mindestens  2 Stunden nicht angefasst werden!